Montag, 29. Juli 2013

Parcours Abenberg

Am Sonntag den 28.07.13 waren Ralf und Lukas Arnold sowie Familie Schwer in Abenberg und haben Material für Hallenscheiben besorgt. Das Material wird in den nächsten Tagen getestet. Der Tag wurde mit einem Besuch im Bogenpacours im Ort verbunden. Der Parcours lag in einem Kiefernwald in dem sehr viele Heidelbeeren wuchsen. Zu Beginn waren einige leichtere Ziele, das änderte sich jedoch nach einiger Zeit. Es kam eine halb vergrabene Hütte. Um aus der Hütte heraus zu schießen war in der Wand ein schmales Fenster. Das schwierigste an dem Schuss war nirgends anzustoßen. In der Mitte des Parcours war dann eine kleine Hütte um Pause zu machen. Im Boden war eine Luke in der eine Kiste stand. In dieser Kiste waren kühle Getränke untergebracht. Um die entnommenen Getränke zu bezahlen war auch eine Kasse angebracht. Neben der Kasse stand auch ein Sack für die leeren Getränkeflaschen. Wenige Ziele nach der Hütte kam dann ein besonders schwieriger Schuss, ein Hirsch auf 50m. Geschossen wurde bergab und von einem Jägerstand. Anschließend ging es in schattigeres Gelände. An dieser Stelle gab es Frösche zu sehen. Eine der letzten Scheiben war ein Wildschwein. Es wurde mithilfe eines Seils einige Meter den Berg hinaufgezogen, dann wurde es befestigt und der Schütze konnte die Sperre mit einem Fußtritt lösen und das Ziel, während es den Berg hinabfuhr, beschießen. Der Parcours war sehr schön und auch die Ziele waren sehr gut.

Fackelschießen

Am Freitag den 26.07.13 fand auf dem Bogenplatz des SV Westhausen ein Fackelschießen statt. Der Abend begann mit Spielen für die Jugend. Anschließend gab es Würstchen vom Grill. Mit Beginn der Dämmerung konnten sich die Schützen einschießen. Danach wurden die Fackeln entzündet. Sodass am Ende der Dämmerung im Fackelschein geschossen werden konnte. Ende war gegen 23.30 Uhr. Einige Schützen blieben aber noch länger. Fotos zum Fackelschießen sind im Fotoalbum des SV Westhausen zu finden.

Donnerstag, 25. Juli 2013

Pressebericht Jugendrunde

Auf der Homepage des SV Westhausen ist der Pressebericht der Jugendrunde zu finden.

Dienstag, 23. Juli 2013

Samstag, 20. Juli 2013

Umbau des Bogenraums

Am 20.07.13 bauten Ralf und Lukas Arnold den Bogenraum des SV Westhausen um. Dabei wurden die alten Schießtische gekürzt sodass sie an die Rückwandgestellt werden konnten. Zudem wurden die Schränke etwas verschoben. Während des Umbaus wurden die Materialien sortiert. Nach fünf Stunden staubiger und schweißtreibender Arbeit ist jetzt wieder Platz im Bogenraum. Nun kann auch der von Matthias Ebert gebaute Scheibenwagen im Bogenraum untergebracht werden.

Siegerehrung Jugendrunde

Am 18.07.13 fand im Schützenhaus des SV Weiler die Siegerehrung der Jugendrunde statt. Es wurden die Schießsportler und die Bogenschützen geehrt. Westhausen war am stärksten vertreten. Vom SV Westhausen haben im Bogenschießen zwei Mannschaften teilgenommen und auch gewonnen. Mannschaft 1 belegte den ersten Platz dicht gefolgt von Tannhausen 1 auf dem zweiten Platz und SV Westhausen 2 auf dem dritten Platz.
Nach der Siegerehrung durch Kreisjugendleiter Stefan Weber wurde ein Gruppenbild für den Pressebericht gemacht. Anschliessend gab es Würstchen vom Grill. Zusätzlich wurden mehrere Media Markt-Gutscheine verlost.

Freitag, 19. Juli 2013

Sommerfest 2013

Am 13.07. und 14.07. fand auf dem Gelände der Firma Stuckateurbetrieb Robert King in Westhausen das Sommerfest des Schützenvereins statt. Viele der jugendlichen Schützen halfen dabei. Zum Beispiel beim Tische abräumen, beim Spülen der Teller und beim Bedienen der Gäste.

Landesmeisterschaft

Am 13.07. und 14.07. fand in Welzheim die Landesmeisterschaft statt. Von der Jugend haben sich Lukas Arnold, Kathrin Schwer und Robin Kufahl qualifiziert. Lukas Arnold und Kathrin Schwer haben am ersten der beiden Tage geschossen. Beide erreichten ein mittelmäßiges Ergebnis.
Während dem Wettkampf erlebten wir wie ungepflegt das Material anderer Schützen war, zudem sahen wir wie streng Trainer aus anderen Vereinen sind. Allerdings konnten wir auch sehen dass es Schützen gibt die bei jedem Schuss sehr konzentriert sind. Eine neue Erfahrung war auch die Musik während dem Schießen. Am zweiten Tag startete Robin Kufahl. Dabei erreichte er sein bisher bestes Ergebnis.